post

am 15. Dezember 2019 - 20:00 - 22:00 Uhr - Azur, die Bar im Verde


Heute mit Stargast: Philip Wipfler am Kontrabass

Der gebürtige Traunsteiner entdeckte die Gitarrenuntericht im Alter von 13. Bald darauf hatte er die ersten Auftrittserfahrungen mit Volkstümlicher Musik und erste Banderfahrungen mit einer Schülerband. Der Fund einer elterlichen Dixieland Kassette weckte das Interesse am Jazz, bald darauf ernsthafte Beschäftigung mit demselben – vorerst nur theoretisch. Mit 18 begann er den Gitarrenuntericht in Salzburgbei Wolfgang Pointner. Das war  das erste Zusammentreffen mit einem leibhaftigen Jazzmusiker!

Zum Bass kam er wie viele Bassisten: aus Gitarristen-Überschuss und Bassisten-Mangel.

– Initiierung und Leitung der Jazz – Session des Jazzclub Hirsch in Freising.
– Trio-Jazz als Gitarrist mit Triochemie (mit Reinhard Knieper und Andreas Gleixner).
– Kammerjazz mit Andi Mayer’s Tourne la Tete
– Anarchojazz mit den Jazzpiraten
– Minimaljazz mit Daphne & Josephine
– Tango mit Tango Sur und Roberto Russo.
– Mitglied des Michaela Schwab Trio.

 

 

Auftritte mit Geoff Warren, Coronado Jazz-Trio, Hermann Breuer, Thilo Kreitmeier, Stefan Schmidt, Marc Schmolling, Davide Roberts u.a.

Heute aktive musikalische Tätigkeit. Neben eigenen Projekten als Aufhilfe u.a. bei Bürger and the Prettyboys,  Marty & the rockin‘ cometsOccasional Five, LMU-Bigband (Ltg: Joe Viera), Wolfgang Walch Quartett

Statt Eintritt lassen die Musiker den Hut kreisen.